Interesse am Leben

Ich begann darüber nachzudenken, dass ich für jede Situation und jeden Umstand selbst verantwortlich war, in der Vergangenheit und auch für die Zukunft. Und ich beschloss, meinem Leben wieder einen Sinn zu geben.

Sorge für Dich, damit Du für andere sorgen kannst.

Flora 2014 Mike (61 von 156)

Ich meldete mich zu einem Fernkurs an und bereitete mich drei Jahre lang auf die Prüfung zum Heilpraktiker für Psychotherapie vor. Die wissenschaftliche Beschäftigung mit der Psychotherapie verschaffte mir zunächst die Möglichkeit, meine eigene Situation mit einer etwas größeren Neutralität zu betrachten. Und sie förderte mein – lange eingeschlafenes – Interesse am Lesen wieder zu Tage.

Ich begann wieder zu lesen, neben Fachbüchern zum Thema Psychotherapie las ich zu den Themen Gesellschaftspolitik, Geschichte, Karten legen, Astrologie, Gesundheit, Ernährung und noch viel mehr.

Ich beschäftigte mich mit Engeln, Chakraarbeit, Bioenergetik, Buddhismus, Meditation und Küchenkräutern. Ich begann mich mit all den Dingen zu beschäftigen, für die ich mir in den Jahren meiner Berufstätigkeit nicht die Zeit gegönnt hatte.

Und ich erkannte, dass ich für alle Entwicklungen in meinem Leben selbst verantwortlich war.

Ich fraß mich förmlich durch die Bücher und machte bei dieser Gelegenheit eine neue, interessante Entdeckung, nämlich, dass ich ein weiteres Hilfsmittel gegen meine Depressionen gefunden hatte:

Interesse!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s